hamburgerdeernblog.com

Schoko Pancakes ohne Zucker mit verboten guter Marmelade. Mehr Hygge geht nicht.

Der Januar geht dem Ende entgegen und damit auch die Hygge-Zeit. Spätestens Anfang Februar wird es voller im Terminplan, die Faschingssaison beginnt und irgendwie freut man sich auf den Frühling, auf neue Energie, frisches Grün und alles, was die neue Saison mit sich bringt.
Bevor wir aber ganz unter der Wolldecke hervorkriechen und uns mit der Bikinifigur beschäftigen, darf es nochmal richtig krachen auf dem Frühstücksteller. Für das Chocoversum durfte ich ein bisschen Herumprobieren mit den neuen Marmeladen von Original Beans, deren Schokolade ich euch hier bereits vorgestellt habe. Die Aufstriche sind sogar so neu, dass die noch nicht einmal auf der Webseite von Original Beans zu finden sind. Aber im Chocoversum könnt ihr sie kaufen. Solltet ihr nicht aus Hamburg kommen, dann schreibt doch einfach eine Mail an das Chocoversum – die helfen euch bestimmt gerne weiter.

Die Schokoladen habe ich sehr lieben gelernt. Nicht nur, weil man beim jedem Kauf einer Tafel Schokolade etwas Gutes tut, sondern weil die Schokolade einfach unglaublich gut schmeckt. So ehrlich, so schokoladig und überhaupt nicht süß. Diesen Eigengeschmack hat Original Beans wunderbar transportiert in die neuen Marmeladen, die es in drei verschiedenen Sorten gibt. Unser Favorit: Heidelbeere mit Piura Porcelana Schokolade aus Peru – hergestellt aus einem sehr seltenem Kakao, der eigentlich ein Fehler der Natur ist.

Vielleicht liegt es daran, dass dieser Kakao eigentlich ein Fehler der Natur ist. Oder weil in der Gegend besonders viele Schmetterlinge herumfliegen.


Egal aus welchem Grund: die Schokolade ist besonders lecker, genau wie die Marmeladen. Großes Ehrenwort: wir haben nie gekaufte Marmeladen im Haus, aber für diese Heidelbeer-Marmelade würde ich sogar Geld ausgeben. Weil sie aber besonders kräftig ist, braucht sie auch etwas Starkes für unten drunter. Wie zum Beispiel dunkle Schoko Pancakes, am besten mit der Schokolade verfeinert, die auch in der Marmelade ist. Das ist wie mit dem Rotwein im Glas, der auch in der Sauce ist, oder andersrum. Solltet ihr die Schokolade nicht dahaben, geht auch Backkakao.
Und hier noch ein Tipp: Pfannkuchen schmecken ohne Zucker viel besser, die Süße kommt automatisch durch die Toppings.

Also – auf geht’s in die letzte Schokorunde in diesem Monat, bevor der wir Lust auf Frühling bekommen! Das Rezept für ca. 12-16 Pancakes gibt es hier:

250g Dinkelmehl
50g Haferflockenmehl
2 TL Backpulver
300g griechischen Joghurt
300ml Mandelmilch
2 Eier
2 EL + 1EL Kokosöl
30g Schokolade, z.Bsp. von Original Beans, zu kaufen via Chocoversum.de

Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. In einer anderen Schüsse alle anderen Zutaten vermischen. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und kurz miteinander verrühren, bis keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind. Die Schokolade schmelzen und unter den Teig rühren.
In einer Pfanne 1 EL Kokosöl erhitzen und 1-2 TL Teig hineingeben. Sobald Blasen an der Oberfläche auftreten, den Pancake wenden und fertig backen.

Für die Torte (s. Bild) vier Pancakes backen und stapeln, dabei immer 1 TL Heidelbeere Marmelade auf den Pancakes verstreichen. Etwas Schokolade hacken und gemeinsam mit gefrorenen Blaubeeren auf die Torte geben. Noch warm servieren.

 

Dieser Beitrag ist eine bezahlte Kooperation mit dem Chocoversum in Hamburg.

 

2 Comments
  • Veronika

    Antworten

    Liebe Christin,
    tolles und abwechslungsreiches Rezept zu den vielen Pancake-Rezepten! Werde ich nächstes Wochenende bestimmt ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Veronika

    • christinsiegemund

      Da wünsche ich dir ganz viel Spaß! Und vor allem: Guten Appetit! Herzlichst, Christin

Leave a Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu