hamburgerdeernblog.com

Urlaub in der eigenen Stadt: Der Stadtpark.

Jetzt mal ehrlich: es muß ja nicht immer Hafen oder Alster sein, oder?  So ein Ausflug in den Park wäre doch auch mal nett. Und nein, ich rede nicht von Planten un‘ Blumen, ich rede vom wunderschönen Stadtpark. Der mitten in Winterhude liegt und eigentlich fast gegenüber der U-Bahn Borgweg (U3).

Kurzer Exkurs in die Fakten: 148 Hektar groß und damit unser größter öffentlicher Park. Gebaut wurde er ganze vier Jahre, eröffnet 1914, weiter gebaut wurde allerdings noch ganze 14 Jahre. Da soll sich nochmal einer über die Elphi beschweren…

Tüchtig was zu tun im Stadtpark: von kleinen Gärten bis Halb Galli für Kinder.

Die Möglichkeiten im Hamburger Stadtpark sind vielfältig: Auf einem Spaziergang entdeckt man an den Parkwegen viele kleine Gärten, wie um Beispiel den Rosengarten mit Wasserbecken und Fontänen. Das angrenzende Lesecafé bäckt hauseigenen Kuchen und serviert außerdem ein leckeres Frühstück bereit. Ihr wollt lieber picknicken? Dann sucht euch einen der 50.000 Schattenplätze unter den Bäumen – oder in den gemütlichen Holzstühlen.

Wer ein bisschen Programm braucht, vielleicht auch schon für größere Kinder interessant: Für Entdecker gibt es einen Rhododendren-Pfad und Kräuterwanderungen. Alle Infos hier.
Oder ihr macht eine Runde Sport im Park, Möglichkeiten gibt es genug. Klassisch Joggen auf einem der vielen Laufstrecken, Radfahren, Minigolfen, Schach, Yoga, Boule oder Volleyball, schwimmen im Naturschwimmbad, Modell oder Tretboot, Kanufahren oder die Trendsportart „Stand Up Paddling“ – alles da.
Toll für Kinder: Modellboote gucken, könnten unsere Kinder stundenlang. Jackpot, oder?

Bei insgesamt 16 Gastronomieangeboten wird man im Stadtpark weder verhungern noch verdursten. Dreh- und Angelpunkt ist das Landhaus Walter, in dem im Sommer viele Food- und Musik-Events stattfinden. Kuchen- und Eis von Luicellas gibt es am Wochenende in der Trinkhalle. Falls ihr unter der Woche ein Eis wollt: Auf der Festwiese beim Schumachers gibt es eine Ben & Jerry’s Eisbude… ich sag’s ja nur…
Immer wieder hübsch ist es auch in den Sommerterrassen, wo es hin und wieder auch die ein oder andere Party gibt. Alle, die es etwas stylischer mögen, gehen nach gegenüber in die Bucht.
Alternativ könnt ihr auch eure Männer an den Grill schicken, gerade wenn euch Zuhause die Möglichkeit fehlt? Zwei große Grills gibt es auf dem Grillplatz beim Planschbecken, Aluschalen nicht vergessen!

1001 Spielplätze, die es eigentlich nicht braucht. Aber schön sind sie.

Eigentlich braucht es im Stadtpark nicht mehr viel für Kinder, gibt es aber trotzdem. Eigentlich gibt es an jeder Ecke einen Spielplatz. Der größte befindet am Planschbecken. Mit Schaukel und Seilbahn gleicht er einem Abenteuerspielplatz. Das Planschbecken selbst ist im Sommer Spielplatz pur.

Absolutes Highlight ist natürlich das Planetarium, das Wahrzeichen des Stadtparks, das ein vielfältiges Programm bereithält. Infos und Karten gibt es hier.
Von der Aussichtsterrasse kann man übrigens über ganz Hamburg blicken – nur für den Fall, daß ihr euch vorher noch die Zeit vertreiben wollt.

 

 

0 Comments

Leave a Comment