hamburgerdeernblog.com

Wie aus einem Sonntagskuchen ein astreines Montags-Frühstück wird: Schoko-Kürbis-Bites.

Das letzte Mal als ich Kuchen zum Frühstück hatte, da war ich froh, wenn es überhaupt etwas zum Frühstück gab. Da war ich nämlich noch eine wandelnde Milchbar und Begriffe und Zeiten wie Frühstück/Mittag/Abendessen waren sehr… sagen wir mal: flexibel.
Ich mochte diese flexiblen Zeiten, in denen sich alles ausschließlich und spontan ums Essen und Schlafen gedreht hat. Das hatte etwas von Lotterleben. Und für alles hatte man eine Entschuldigung. Zum Beispiel für Kuchen zum Frühstück. Das waren noch Zeiten… Heute muss ich mir schon sehr schlaue Argumente dafür überlegen. Mein Hauptschlagargument: Aber warum denn nicht?

Sollte man viel öfter machen, weil: hebt die Stimmung. Kuchen zum Frühstück!

Eben. Und deswegen gibt es heute diesen wunderbaren Kuchen, den gestern irgendwie keiner angerührt hat, weil wir zu sehr mit dem schönen Wetter beschäftigt waren, zum Frühstück. Tatsächlich passt er auch viel besser morgens, weil er nicht ganz so süß ist. Was ist drin? Diese unglaublich leckere Schokolade, Haferflocken, Kürbispüree und diese wunderbar, leicht salzige Kakaocreme.
Und Mal abgesehen davon, dass ich damit die coolste Mama der Welt bin, tut so ein Stückchen Kuchen am Montagmorgen besonders gut.

Habt einen super Start in die Woche!

Für 12 Breakfast Bites
2,5 Tassen kernige Haferflocken
2 Tassen Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1,5 Tassen Butter
2 Eier
200g gute Schokolade, z.B. von Original Beans
2 EL Ahornsirup
2 EL Kürbispüree
2 TL Kakao-Creme, z.B. vom Kakao-Kontor

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, Beiseite stellen und abkühlen lassen. Butter ebenfalls schmelzen. Alle Zutaten, bis auf das Kürbispüree und die Kakao-Creme, in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer/Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten. In eine kleine Backform geben. Das Kürbispüree dünn auf dem Teig verstreichen, dann für 20-25 Minuten im Ofen backen.
Herausnehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und die Kakaocreme über den Kuchen geben.

Tipp: Den Kuchen könnt ihr schon am Vorabend backen und am nächsten Morgen aus der Form lösen und mit der Creme versehen.

0 Comments

Leave a Comment